Die Curuna Ardez befindet sich im Kern des Romanisch sprechenden, historischen Ortes Ardez im Unter-Engadin. Ursprünglich als Bauernhaus betrieben, wurde es beim grossen Eisenbahnbau Ende des 19 Jh. zusätzlich als Gasthaus Krone (Curuna) betrieben. Dabei erhielt das Gebäude auch seine klassisch-schnörkellose Erscheinung im norditalienischen Neurenaissancestil. 2013 konnte das Haus vom Künstler Mayo Bucher erworben werden, welcher sich in seiner umfangreichen künstlerischen Praxis intensiv mit Architektur und Raum -und im Speziellen mit Fragen der kulturellen Identität beschäftigt. Das Haupthaus mit Oekonomiegebäude (Tabla) ist auf einem mittelalterlichem Fundament gebaut. An der Via Maistra gelegen, ist die Curuna ganzseitig von älteren, alle mit Sgrafitto versehenen Engadinerhäusern umgeben. Nach einer andauernden und sanften Renovation benutzt es Mayo Bucher für sich, seine Familie und Freunde sowohl als Atelier-Wohnhaus wie auch als experimenteller Ausstellungsraum und Ort der Begegnung.

 

The Curuna Ardez is located in the heart of the historic, rumansch speaking village of Ardez in the lower Engadin. Initially a farmhouse until the end of the 19th century, it additionally operated as guesthouse Krone (Curuna). That’s when the building also received - its straightforward north Italian Neo Renaissance appearance. 2013 the house was acquired by the artist Mayo Bucher, who in his extensive professional practice, intensively works with architectural space and explicitly deals with questions of cultural identity. The Curuna and its economy building (Tabla) are built on a medieval foundation. Situated on the Via Maistra, it is surrounded on all sides by older Engadine houses, each decorated beautifuly with local Sgrafitto. After an ongoing and gentle renovation, the artist uses it for himself, his family and friends both as a studio house and opens it ocassionally as an experimental exhibition- and meeting space

 

 


Via Maistra Paramuvel 102 / 7546 Ardez / Engiadina / Switzerland